Bootsfahrschule Alpnach

Schiffsprüfung in der Bootsfahrschule Alpnach

Sie sitzen am Ufer des Vierwaldstättersees und beobachten sehnsüchtig die im Wind flatternden Segel eines Katamarans oder die rasante Fahrt eines Motorboots. Nur allzu gern würden auch Sie auf diese Weise der Hektik des Alltags entfliehen und diese grenzenlos wirkende Freiheit erleben. Realisieren Sie Ihren Traum und melden Sie sich in der Bootsfahrschule Alpnach zur Schiffsprüfung auf dem Vierwaldstättersee an.

Unter diesen Voraussetzungen ist ein Bootsschein erforderlich

Ob Sie zum Steuern eines Motor- oder Segelboots eine Fahrerlaubnis benötigen, hängt von folgenden Voraussetzungen ab.

Ihr persönliches Traumschiff

  • ist ein Segelboot mit einer Segelfläche von mehr als 15 m² (Bodensee 12 m²),
  • ein Segelboot mit mehr als 15 m² Segelfläche und einem über 6 kW starken Motor oder
  • ein Motorboot mit einem über 6 kW starken Motor (Bodensee 4,4 kW).

Trifft dies zu, benötigen Sie einen der nachfolgenden Bootsführerscheine, die auf allen schweizerischen Gewässern gültig sind.

  • Kategorie A für Motorboote ab dem 18. Lebensjahr
  • Kategorie A (beschränkt) für Segelschiffe mit Motoren mit mehr als 6 kW Leistung
  • Kategorie D für Segelschiffe ab dem 14. Lebensjahr
  • Kategorie B für Fahrgastschiffe ab dem 21. Lebensjahr
chebu2

Achtung! Segelschiffe mit einer Motorleistung von mehr als 6 kW dürfen Sie erst ab dem 18. Lebensjahr selbstständig steuern.

Zusätzlich zur Fahrerlaubnis der Kategorie D benötigen Sie in diesem Fall den Bootsschein der Kategorie A (beschränkt).

Ihre Bootsschule in Alpnach informiert Sie über alle Details, sobald Sie sich zur praktischen Ausbildung für Ihre Schiffsprüfung auf dem Vierwaldstättersee anmelden.

Bewilligung vom Schifffahrtsamt

Bevor Sie den Prüfungstermin für die theoretische Prüfung beim Schifffahrtsamt beantragen, stellen Sie ein Gesuch für die Bewilligung. Füllen Sie das auf der Website der Behörde hinterlegte Formular aus und reichen Sie es gemeinsam mit folgenden Unterlagen ein.

  • Sehtest vom autorisierten Optiker oder Augenarzt, der nicht älter als 24 Monate sein darf
  • Niederlassungsbewilligung als Kopie
  • Farb-Passfoto
  • Für alle, die über 65 Jahre sind: ein ärztliches Gesundheitsattest

Nach der Bearbeitung Ihres Gesuchs durch das Schifffahrtsamt erhalten Sie die 24 Monate gültige Bewilligung und können sich jederzeit für die theoretische Prüfung anmelden.

Theoretische Prüfung für den Bootsführerschein

Zuerst absolvieren Sie die theoretische Prüfung direkt beim Schifffahrtsamt. Dafür beantworten Sie auf dem PC 60 Fragen eines Multiple-Choice-Tests in maximal 50 Minuten. Nur wenn Sie diese Prüfung erfolgreich abschliessen, können Sie sich zur praktischen Schiffsprüfung auf dem Vierwaldstättersee anmelden.

Die für Ihre Vorbereitung erforderlichen Lernunterlagen erhalten Sie von verschiedenen Anbietern. Fragen Sie Ihre Betreuer der Bootsfahrschule Alpnach, welche Unterlagen sie empfehlen.

Nach der Theorie folgt die praktische Prüfung

Die theoretische Prüfung ist bestanden. Nun kommt die praktische Schiffsprüfung auf dem Vierwaldstättersee. Vorausgesetzt, Sie sind bereits ausreichend fit dafür. Im Idealfall buchen Sie bereits während der Vorbereitungszeit zur theoretischen Prüfung die erforderlichen Fahrstunden auf dem Bootstyp Ihrer Wahl in der Bootsschule in Alpnach. Abhängig von Ihrer bisher erworbenen praktischen Erfahrung durch Fahren in Begleitung kalkulieren Sie zwischen 15 und 25 praktische Einheiten.

Am Prüfungstag kommt dann der Augenblick der Wahrheit. Beweisen Sie vor dem Prüfer Ihr Können zu folgenden praktischen Themen:

  • Seemannschaft wie Knoten, Kenntnisse zum Schiff u.a.
  • Sicherheit an Bord von der Brandbekämpfung bis zu Wasser im Schiff
  • Boot klarmachen und ablegen
  • Verschiedenste Manöver beim Segeln (Segelschiff) oder Fahren (Motorboot)
  • anlegen

Unmittelbar nach der Schiffsprüfung auf dem Vierwaldstättersee erfahren Sie das Prüfungsergebnis und Sie dürfen ab diesem Zeitpunkt schon alleine auf den See nur wenige Tage später halten Sie Ihren neuen Bootsführerschein in der Hand.